Wann ist Supervision sinnvoll?

 

Wer beruflich viel mit Menschen zu tun hat, bemerkt manchmal dass Arbeitsprozesse scheinbar ohne erkennbare  Gründe stagnieren.  Wenn hier die soziale Kompetenz erweitert werden muss, empfiehlt sich ein Coaching.

 

Häufig ist die Ursache jedoch, dass in bestimmten Situationen gewisse innere Anteile der Beteiligten angesprochen und berührt werden, sodass die Beteiligten mit der Aufmerksamkeit nicht mehr bei der Sache, sondern innerlich mit sich selbst beschäftigt sind.

 

Damit man nicht die Herausforderungen der Arbeitsprozesse aus den Augen verliert, weil man in eigene Themen involviert ist, nimmt man Supervision in Anspruch. In gut geführten Unternehmen finden regelmäßig Supervisionstermine statt.

 

Ein externer Supervisor ermöglicht den Beteiligten, sich von eingefahrenen Mustern zu lösen und auch die persönlichen Prozesse  zu berücksichtigen.

 

(c) by Daniela Mohrmann 2011